Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Schweinemédaillons in Paprikasahne

  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Zutaten für 4 Personen: 1/2 l Sahne, 1 EL Paprika edelsüß, 12 Scheiben Schinkenspeck (180 g), 12 Scheiben Schweinefilet (ca. 3 cm dick, 700 g), 2 EL Tomatenmark, Pfeffer aus der Mühle.

Sahne und Paprika im flachen Topf auf die Hälfte einkochen, Tomatenmark und Pfeffer dazugeben. Den Schinkenspeck um die Filets wickeln und in eine Gratinform setzen, anschließend mit der heißen Paprikasahne übergießen. Im vorgeheizten Ofen bei 225 Grad auf der mittleren Schiene 10 bis 15 Minuten garen. Dazu Reis und Champignons.

Weinempfehlung: Erbacher Hohenrain Riesling Kabinett trocken (Weingut Heinz Lebert). Oder Pinot Noir "R" Rotwein trocken (Weingut Lamm-Jung). Beide Eltville-Erbach).

 

Die erste Vinothek im Rheingau

Es hat seine Zeit gedauert. Alternativen wurden entwickelt und diskutiert, doch vor einem Jahr war es am Ende soweit, und das Ergebnis kann sich wahrhaft sehen lassen. Die erste Ortsvinothek im Rheingau wurde eröffnet.

Mehr als 120 Weine und Sekte von zwanzig Weingütern aus Eltville und den Stadtteilen Rauenthal, Erbach, Hattenheim und Martinsthal können hier verkostet werden. Und zwar ohne dass der Kunde in einen irgendwie gearteten Kaufzwang gerät. Wer sich indessen zum Weinkauf entschließt, stellt erfreut fest, daß sämtliche Weine und Sekte zu Erzeugerpreisen abgegeben werden, man zahlt also nicht mehr als beim Winzer.

In einem alten Fachwerkhaus mit einer unverputzten Bruchsteinwand, das sich durch ein schönes Ambiente auszeichnet, ist die Vinothek auf zwei Ebenen untergebracht. Im Erdgeschoss liegt der Verkaufsraum mit Verkostungsmöglichkeit, im Obergeschoss werden Weinaccessoires präsentiert und finden Veranstaltungen statt.

Die Erschaffer heißen Ulrike und Ulrich Bachmann. Die Architektin aus Bad Soden und der gebürtige Kasseler, der im Hauptberuf als Jurist im Hessischen Sozialministerium sein Brot verdient, sind begeistert vom Wein. Mit ihrem Projekt der Eltviller Vinothek ist es offenbar gelungen, Wein und Kultur in einer Weise zusammen zu bringen, dass sie einander befruchten.

"Wir haben die Idee einer Vinothek mit integrierter Tourist-Information vor Jahren schon gehabt und kontinuierlich verfolgt", erzählt Ulrich Bachmann. Ungefähr die Hälfte der Kunden seien Einheimische. "Wir stehen häufig in der Zeitung mit unseren Veranstaltungen, so hat sich das herumgesprochen". Mehr als die Hälfte der Kunden komme aus Eltville, die anderen aus dem Rhein-Main-Gebiet und aus aller Welt. Die meisten nehmen drei bis sechs Flaschen mit. "Wir verkaufen weit über tausend Flaschen im Monat und erreichen bald die zweitausender Grenze."

Bei einer Verkostung ihrer Gewächse in der französischen Partnerstadt Montrichard im Tal der Loire konnten die Eltviller Vinothekare einen schönen Erfolg verbuchen. Fanden doch die vorgestellten Rheingauer Rieslinge, aber auch die Spätburgunder und sogar ein Weißburgunder große Resonanz. Was etwas heißen will bei dem schweren Stand, den deutsche Weine in Frankreich nach wie vor haben.

Für den im Rheingau seltenen Schwarzriesling vom Weingut Belz über den legendären Pinot Ultra extra brut, ein weiß gekelterter Spätburgunder Sekt vom Weingut Barth, bis hin zu den exzellenten Weiß- und Rotweinen von Hans Lang, viele Spitzenwinzer sind mit ihren besten Weinen bereits vertreten.

Dafür, dass noch einige fehlen, zum Beispiel Schloß Schönborn mit seinem fünfhundert Jahre alter Holzfasskeller; der Hattenheimer Winzer Balthasar Ress; Langwert von Simmern aus Eltville, die älteste Wein anbauende Familie Deutschlands oder Schloß Reinhartshausen in Erbach, hat Bachmann Verständnis. "Es ist ja nicht zum Null-Tarif". Selbstbewusst und gelassen genug um zu sagen "Wir rennen da keinem hinterher", ist er aber auch.

Eltviller Vinothek

Ulrike und Ulrich Bachmann

Rheingauer Straße 38

65343 Eltville

Telefon: 06123-601780

Fax: 06123-794835

Mobil: 0172-6642019

Email: info@eltviller-vinothek.de

Internet: www.eltviller-vinothek.de

Öffnungszeiten: Mo-Do 16-19 Uhr, Fr und So 12-19 Uhr, Sa 10-19 Uhr

Auch Versand.

von Waldemar Thomas

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.