Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2023
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

20 Wahlvorschläge zur OB-Direktwahl in Frankfurt am Main am 5. März 2023

06.01.2023 | 16:56 Uhr | Stadtgeflüster
20 Wahlvorschläge zur OB-Direktwahl in Frankfurt am Main am 5. März 2023

In einigen Wochen wird in Frankfurt ein neuer Oberbürgermeister bzw. eine neue Oberbürgermeisterin gewählt. Dabei haben die wahlberechtigten Frankfurterinnen und Frankfurter die Qual der Wahl, denn es wurden insgesamt 20 Wahlvorschläge zugelassen. Es wurden insgesamt 21 Wahlvorschläge eingereicht, über die der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung am Freitag, 6. Januar, unter dem Vorsitz des stellvertretenden Gemeindewahlleiters Stefan Köster entschieden hat. Die Frist zur Einreichung endete am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember 2022, um 18 Uhr.

Zugelassen wurden 20 dieser Wahlvorschläge, womit der bisher höchste Wert der OB-Wahl 2018 mit zwölf zugelassenen Wahlvorschlägen um acht Wahlvorschläge übertroffen wurde. Noch nie gab es in Frankfurt am Main seit der ersten Direktwahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters im Jahr 1995 so viele Wahlvorschläge, die sich auf dem Stimmzettel am Sonntag, 5. März, wiederfinden werden.

Zwölf Wahlvorschläge werden von Parteien und Wählergruppen getragen. Acht Wahlvorschläge sind so genannte Einzelbewerberinnen und Einzelbewerber. Insgesamt stellen sich vier Frauen (-1 gegenüber 2018) und 16 Männer (+9 gegenüber 2018) dem Votum der Wählerinnen und Wähler.

In der Sitzung des Wahlausschusses zur Zulassung der Wahlvorschläge wurde zudem auch die Reihenfolge der Wahlvorschläge nach den Vorgaben des Hessischen Kommunalwahlgesetzes festgestellt und bestimmt. Zunächst wurden die Wahlvorschläge der in der Gemeindevertretung vertretenen Parteien oder Wählergruppen nach der Zahl ihrer Stimmen bei der letzten Wahl zur Stadtverordnetenversammlung aufgeführt. Danach folgten die übrigen Wahlvorschläge, deren Reihenfolge – wie vom Gesetzgeber vorgesehen – durch Losentscheid ermittelt wurde.

Zur Wahl stellen sich:

1 Dr. Manuela Rottmann, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

2 Uwe Becker, CDU

3 Mike Josef, SPD

4 Dr. Daniela Mehler-Würzbach, DIE LINKE

5 Yanki Pürsün, FDP

6 Andreas Lobenstein, AfD

7 Mathias Pfeiffer, Bürger Für Frankfurt BFF

8 Katharina Tanczos, Die PARTEI

9 Tilo Schwichtenberg, Gartenpartei Frankfurt am Main

10 Peter Wirth, Peter (Künstlername: Bahnbabo)

11 Yamòs Camara, FREIE PARTEI FRANKFURT FPF

12 Niklas Pauli

13 Sven Junghans

14 Feng Xu

15 Maja Wolff

16 Khurrem Akhtar, Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei

17 Frank Großenbach, dieBasis

18 Peter Pawelski

19 Karl-Maria Schulte

20 Markus Eulig

Weitere Infos zur OB-Wahl folgen in Kürze hier in unseren News!

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.