Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Bahn baut in Frankfurt Niederrad zusätzliche Gleise in Richtung Hauptbahnhof

30.03.2022 | 12:25 Uhr | Service
Bahn baut in Frankfurt Niederrad zusätzliche Gleise in Richtung Hauptbahnhof

Verspätungen, Zugausfälle, Störungen – die Bahn hat in und um Frankfurt immer wieder mit großen Problemen zu kämpfen. Probleme, die gerade Pendler fast täglich auf eine harte Geduldsprobe stellen. Wenn es nach der Deutschen Bahn (DB) geht, soll sich das aber in Zukunft ändern. Das Umsteigen vom Auto auf die Bahn soll attraktiver und verlässlicher werden. Dafür baut die Bahn ihr Schienennetz in und um Frankfurt aus und macht insbesondere den wichtigen Bahnverkehrsknoten Frankfurt fit für die Zukunft. Das Bahnprojekt „Knoten Frankfurt-Stadion“ sieht vor, die Strecken, die aus Richtung Frankfurt Stadion über Niederrad zum Frankfurter Hauptbahnhof führen, von vier auf sechs Gleise auszubauen und so die dort vorhandenen Engpässe aufzulösen. Davon profitieren soll die besonders störungsanfällige Strecke zum und vom Flughafen, auf der es immer wieder Probleme gibt. Die sollen gelöst werden, indem die S-Bahn sowie der Fern- und Regionalverkehr in Zukunft getrennt voneinander fahren und damit pünktlicher und zuverlässiger unterwegs sein. Dafür soll auch eine neue Eisenbahnbrücke über den Main gebaut werden.

Allerdings müssen sich alle, die auf die Bahn angewiesen sind, erst einmal auf Einschränkungen durch die umfangreichen Bauarbeiten einstellen, wenn die DB im August mit den Bauarbeiten auf dem Strecken-Abschnitt zwischen Frankfurt Stadion und dem Abzweig Gutleutstraße starten. Vom Stadion bis zur nördlich des Mains gelegenen Eisenbahnbrücke über die Gutleutstraße entstehen auf einer Länge von 3,5 Kilometern zwei neue, zusätzliche Gleise. Außerdem erneuert die DB hier in den kommenden Jahren insgesamt sieben Eisenbahnüberführungen bzw. errichtet sie neu – darunter eben auch die geplante dritte Eisenbahnbrücke über den Main.

Ein wichtiges Augenmerk legt die DB dabei auf den Lärmschutz: Dieser wird für die Anwohnerinnen und Anwohner deutlich verbessert. So entstehen beispielsweise in Niederrad auf einer Länge von über 2.000 Metern komplett neue Schallschutzwände. Um auch während der Bauarbeiten einen gewissen Lärmschutz zu gewährleisten, errichtet die Bahn zudem temporäre Lärmschutzwände auf einer Länge von insgesamt 680 Metern.

Rund um den alten Bahnhof in Niederrad entsteht eine rund 1.000 Quadratmeter große Baustelleneinrichtungsfläche. Hier bewahrt die DB Materialien und Baugeräte auf und stellt Container für die Bauüberwachung auf. Vegetationsarbeiten, um das Baufeld freizumachen, haben bereits Anfang des Jahres stattgefunden.

Das Bahn-Projekt „Knoten Frankfurt-Stadion“ gliedert sich in drei Baustufen. In einem ersten Schritt hat die DB bereits neue Gleise im Bereich des Bahnhofs Frankfurt (Main) Stadion eingebaut und den Bahnhof und die technische Ausrüstung modernisiert. Diese Arbeiten sind seit 2015 abgeschlossen. Die nun anstehenden Arbeiten zwischen dem Stadion und dem Hauptbahnhof stellen die so genannte zweite Baustufe dar. Der Planfeststellungsbeschluss für diesen Abschnitt liegt seit Oktober 2021 vor. In der dritten Baustufe folgt der Ausbau des Abschnitts zwischen Frankfurt-Stadion und Zeppelinheim.

Das Bahnprojekt „Knoten Frankfurt-Stadion“ ist Teil des Infrastrukturentwicklungsprogramms Frankfurt RheinMainplus, das gemeinsam vom Bund, dem Land Hessen, der Stadt Frankfurt am Main, dem Rhein-Main-Verkehrsverbund und der DB AG vorangetrieben wird. Weitere Informationen unter: www.FRMplus.de

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.