Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Das Museumsuferfest – Wo Kultur mit Kultur gefeiert wird

22.08.2018 | 08:43 Uhr | Kultur
Das Museumsuferfest – Wo Kultur mit Kultur gefeiert wird

Der Sommer ist noch nicht ganz zu Ende und in Frankfurt wird es auch noch in den nächsten Wochen einige tolle Feste geben. Trotzdem wird am kommenden Wochenende mit dem Museumsuferfest ohne Zweifel der große Höhepunkt der sommerlichen Fest-Saison in der Mainmetropole erreicht. Vom 24. bis zum 26. August wird eines der größten Feste nicht nur in Frankfurt, sondern in ganz Deutschland gefeiert – mit einem Programm, das auch in diesem Jahr wieder so vielfältig ist, wie das Museumsufer selbst. Rund 500 Einzelveranstaltungen auf 16 Bühnen am Main, sowie in 23 teilnehmenden Museen und Institutionen warten darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.

Das Gastland

In den vergangenen beiden Jahren gab es kein Gastland. 2016 wurde das Jubiläum der Batschkapp gefeiert und 2017 standen Frankfurts Kinder im Mittelpunkt. 2018 gibt es nun wieder ein Gastland, das sich am Mainufer mit verschiedenen Aktionen und Ständen präsentieren darf. Die Besucher des Museumsuferfests dürfen sich darauf freuen, die verschiedenen Facetten von Georgien kennen lernen zu dürfen. Neben dem Bereich am Mainufer, wo es neben Mitmachaktionen, Musik und Tanz auch Kunsthandwerk und Kulinarisches aus Georgien geben wird, ist das Gastland auch im Historischen Museum vertreten. Eines der Highights hier ist ein Auftritt von „The Voice of Germany“ Gewinnerin Natia Todua, die am Sonntag (26.08.) um 14 Uhr im Sonnemannsaal gemeinsam mit Nino Kambegashvilli (Klavier) musikalisch in ihre Heimat entführen wird.

Die Museen

Für das Historische Museum ist dieses Museumsuferfest ein ganz besonderes, da sich hier erstmals das gesamte Ensemble mit Neubau und Jungem Museum präsentieren kann. Um das Museum kennenzulernen, eignen sich natürlich besonders gut die verschiedenen Führungen, wobei die mit Bäppi La Belle ein besonderes Highlight darstellen. Aber auch die anderen teilnehmenden Museen locken mit vielen tollen Angeboten wie Sonderführungen, Musik und diversen Mitmachangeboten. Das Museum für Kommunikation etwa bietet neben einem Gewinnspiel, einem Sonderstempel der Sonderpostfiliale oder einer Trommelperformance auch noch Kurzführungen durch die schöne Dauerausstellung und die tolle Sonderausstellung „Die Nacht. Alles außer Schlaf“. In der Caricatura gibt es kurz vor dem Ende der Ausstellungsdauer die Gelegenheit, die Bilder von Otto Waalkes anzuschauen und das Archäologische Museum verwandelt den Rasenplatz vor dem Museum in einen faszinierenden Werkplatz, auf dem unter anderem Bronzeguss oder die Herstellung von Steingeräten gezeigt werden. Das Filmmuseum bietet neben Filmvorführungen und der Bluebox-Aktion im 4. OG auch wieder den beliebten Filmflohmarkt im Foyer. Das Museum Giersch lockt mit der beliebten Antiquariatsmeile und die Schirn lädt an den drei Festivalabenden zu Open Air Kino ins Bahnhofsviertel (Wiesenhüttenplatz). Das sind natürlich nur einige wenige Highlights, das komplette Programm findet Ihr HIER

Festivals im Festival

Auch in diesem Jahr wird es wieder einige kleinere Festivals im Rahmen des großen Museumsuferfestes geben. Neben der beliebten Chor- und Orgelmeile und dem „Klang im Kloster“ steht natürlich auch wieder das traditionelle Drachenbootrennen auf dem Programm. Neu ist das Musik- und Kulturfestival El Barrio, das vom Museum Angewandte Kunst präsentiert wird. Mehr Infos dazu haben wir HIER für Euch zusammengetragen.

Musikbühnen

Musikalisch wird wirklich für jeden Geschmack etwas geboten. Weltmusik, Pop, Schlager, Rock, Jazz – auf den verschiedenen Bühnen wird wirklich nahezu alles geboten, was das Herz begehrt. Junge Musikfans dürfen sich auf einen Auftritt von „The Voice Kids“ Gewinnerin Anisa Celik (Sonntag, 16:30 Uhr) auf der Frankfurter Musikbühne freuen. Hier werden sich auch Roy Hammer, die Band Feuerherz oder Vincent Gross die Ehre geben. Auch Helium 6 (Binding Bühne), Fee (Journal Frankfurt Bühne), Gastone (Frizz Bühne), Hanne Kah (Regenbogen-Area) oder die Copy Cats (Feinstaub- und Tiefengrund-Bühnen) sorgen für musikalische Vielseitigkeit.

Fehlen dürfen natürlich auch nicht die Tango Bühne, Spanien am Main oder auch der Künstlermarkt, der als Schwerpunkt in diesem Jahr das Thema „Upcycling“ verfolgt. Dazu gibt es noch zahlreiche kulinarische Angebote aus mindestens vierzig Ländern und noch vieles mehr.

Das Feuerwerk

Nachdem wegen der Trockenheit das Feuerwerk beim Mainfest abgesagt werden musste, stellt sich natürlich die Frage, ob es das Abschlussfeuerwerk beim Museumsuferfest geben wird. Ganz klar: Sicherheit geht vor. Es soll kein „Main in Flammen“ geben, scherzt Thomas Feda von der Tourismus+Congress GmbH, die das Festival zum zwanzigsten Mal ausrichtet. Aber, so fährt er fort, nach jetzigem Stand kann das Feuerwerk stattfinden. Sollte sich das noch ändern, werden wir Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Die Museen können an den drei Tagen zu den Festivalzeiten mit dem Museumsufer-Button besucht werden, der für 7 € erhältlich ist.

Euch erwartet wieder ein Fest für alle Sinne, das Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Mehr Infos findet Ihr unter: www.museumsuferfest.de

Fest-Öffnungszeiten:

Fr. 24. August: 15 bis 1 Uhr

Sa. 25. August: 11 bis 1 Uhr

So. 26. August: 11 bis 24 Uhr

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.