Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Der Impf-Express fährt durch Frankfurt

26.10.2021 | 08:09 Uhr | Service
Der Impf-Express fährt durch Frankfurt

Es gibt wieder an vielen Stellen so etwas wie Normalität – doch gerade beim Blick auf die gerade wieder steigenden Inzidenzen wird klar: die Pandemie ist noch nicht vorbei. Deshalb soll auch die nahezu eingeschlafene Impfkampagne noch einmal angefeuert werden. Dafür werden möglichst unkomplizierte Angebote geschaffen. Das derzeit wohl ungewöhnlichste Angebot ist der Impf-Express, der zwei Wochen lang durch Frankfurt fahren wird. Damit möchten die Stadt Frankfurt, die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF), der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), das Gesundheitsamt Frankfurt und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Frankfurt allen, die bisher noch keine Gelegenheit hatten, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, ein ganz besonderes Impfangebot machen. Medizinisches DRK-Personal beantwortet vor Ort Fragen und führt die Impfungen durch. Mitzubringen sind nur ein Ausweis und, falls vorhanden, Impfpass und Krankenversichertenkarte.

Impf-Express fährt auf zwei Linien

Beim Impf-Express handelt es sich genau genommen um zwei Straßenbahnen der VGF, die vom 25. Oktober bis zum 7. November durch die Stadt fahren. Die besonders gestalteten und auch im Innenraum entsprechend ausgestatteten Bahnen sind sonntags bis donnerstags von 9 bis 20 Uhr sowie Freitag und Samstag von 9 bis 23 Uhr auf zwei verschiedenen Routen unterwegs, auf denen Fahrgäste oder Impf-Interessierte an einer beliebigen Haltestelle einsteigen und das Angebot nutzen können:

Linie 1: Louisa – Südbahnhof – Willy-Brandt-Platz – Hauptbahnhof – Mainzer Landstraße – Zuckschwerdtstraße und zurück.

Linie 2: Ginnheim – Festhalle / Messe – Hauptbahnhof – Konstablerwache – Friedberger Landstraße – Gravensteiner Platz und zurück.

Unterstützt wird das rollende Impfangebot vom Dezernat für Mobilität und Gesundheit der Stadt Frankfurt. „Wir freuen uns, dass wir dieses schnelle, unkomplizierte und kostenlose Impfangebot gemeinsam mit unseren Partnern VGF, RMV und der Stadt Frankfurt allen anbieten können, die bisher noch keine Gelegenheit für eine Impfung hatten“, erklärt Dierk Dallwitz, Geschäftsführer des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt am Main. „Wer also noch keine Impfung hat oder bei wem die erste lange genug zurückliegt, kann sich jetzt einfach auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Treffen mit Freundinnen impfen lassen.“

Zu dem mobilen Impfangebot sagt Michael Rüffer, Geschäftsführer der VGF: „Die Idee ist nicht ganz neu, eine mobile Impfung wurde schon in anderen Städten erfolgreich in Bussen oder der S-Bahn angeboten. Was wir hier anbieten, ist ein zwei Wochen lang durchgehendes rollendes Impfangebot quer durch die Stadtteile – das gab es in dieser Form bisher noch nicht! Wer kann schon später seinen Freundinnen und Freunden erzählen, ‚Ich habe mich in der Tram impfen lassen‘“, sagt Rüffer.

„Ob volle Stadien beim Fußball oder der abendliche Kneipenbesuch: Jede Impfung ist ein wichtiger Schritt, damit wir alle endlich wieder ohne Sorge vor Ansteckung unser Leben genießen können. Mit dem Impf-Express bringen wir den rettenden Pieks zu vielen Menschen bis fast vor die Haustür. Sie müssen nur noch einsteigen und mitfahren – einfacher kann man sich nicht vor dem Corona-Virus schützen“, sagt Knut Ringat, Geschäftsführer des RMV und Sprecher der Geschäftsführung.

Weitere Informationen zum Einsatz des Impf-Expresses gibt es unter www.vgf-ffm.de/impfexpress 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.