Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Deutsches Filmmuseum widmet Kubricks Klassiker 2001 eine Ausstellung

06.12.2017 | 17:08 Uhr | Kultur
Deutsches Filmmuseum widmet Kubricks Klassiker 2001 eine Ausstellung

Keine Frage: Stanley Kubricks 2001: A SPACE ODYSSEY (GB/US 1968) ist ein Meilenstein der Filmgeschichte. Nicht nur die faszinierende Kameraarbeit mit einem der legendärsten Umschnitte der Filmgeschichte, sondern auch die Vermischung von Science-Fiction und philosophischen Themen hat das Genre revolutioniert. Unzählige Male wurde der Film in anderen Werken zitiert oder kopiert. Und zahlreiche Regisseure geben an, dass sie von Kubrick und seinem Meisterwerk beeinflusst worden sind. Am 02. April 1968 hatte der Film seine Welturaufführung und 50 Jahre später gilt er noch immer als eines der wichtigsten Werke des Science-Fiction Kinos.

Grund genug, um dieses Jubiläum mit einer Ausstellung zu würdigen. Vom 21. März bis zum 16. September 2018 wird die Entstehungsgeschichte 2001: A SPACE ODYSSEY im Mittelpunkt einer Sonderschau im Deutschen Filmmuseum stehen. Es wird die weltweit einzige offizielle Ausstellung zu Kubricks Kultfilm 2001sein. Zu sehen sein werden zahlreiche Originalexponate aus internationalen Sammlungen und aus dem Stanley Kubrick-Archiv der University of the Arts London. Die Ausstellung zeigt originale Designs, Modelle, Kostüme, Requisiten, Drehpläne, Produktionsunterlagen und Fotos aus Kubricks Archiv. Sie beantwortet die Frage, wie Kubricks Vision von der Zukunft entstand, und inwieweit sie eingetreten ist.

Darüber hinaus setzt sie den Film in den Kontext seiner Zeit und blickt auf die Rezeptionsgeschichte: 2001 hat in mehr als 200 Filmen, in Musikvideos und Werbung, in Design, Malerei, Architektur und Poesie Spuren hinterlassen. In einem eigenen Teil der Ausstellung werden Arbeiten aus unterschiedlichen Kunstgattungen vorgestellt, die von Kubricks Meisterwerk inspiriert sind.

Das wird für Filmliebhaber ein ganz besonderes Ereignis! Also jetzt schon mal im Kalender vormerken! Wir werden Euch natürlich rechtzeitig zum Start der Ausstellung noch ausführlich darüber berichten.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.