Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Die neue Altstadt: Der Krönungsweg ist gerüstfrei

02.08.2017 | 16:31 Uhr | Stadtgeflüster
Die neue Altstadt: Der Krönungsweg ist gerüstfrei

Ein weiteres Kapitel der neuen Altstadt steht vor der Vollendung.

Es ist eines der ganz großen Highlights des Prestigeprojekts neue Altstadt: Der Krönungsweg! Dort, wo einst die Kaiser im Rahmen der Krönungszeremonie vom Dom zum Römer schritten, können Frankfurter und Besucher der Stadt bald schon ein Stück Geschichte erleben. „Gerade sind die Gerüste des Krönungsweges gefallen. Der schönste Teil des Krönungsweges mit seinem herausragenden Architekturensemble ist nun sichtbar“, erklärte Oberbürgermeister Peter Feldmann im Rahmen eines Presserundgangs. Hier ergeben sich ganz neue Perspektiven: Erstmalig ist der Krönungsweg authentisch und in seinen historischen Dimensionen erlebbar. Der Blick auf den Dom aus dieser neuen Perspektive eröffnet das historische Altstadtflair in einer neuen, nicht geahnten Dimension.

Feldmann ist froh über das große Interesse an der neuen Altstadt. Und ihm ist es auch wichtig, dass jeder neue Abschnitt transparent gemacht wird. Damit sollen die Frankfurter merken, dass dies nicht das Prestige-Projekt von Politikern ist, sondern ein Ort für alle Frankfurter werden wird. In vielen Stadtführern ist die neue Altstadt schon aufgeführt, was die Vermutung nahe legt, dass dieser Ort nach seiner Eröffnung im nächsten Jahr auch ein Tourismus-Hotspot werden wird. Doch gehen der Oberbürgermeister und Thomas Feda von der Tourismus + Congress GmbH nicht davon aus, dass die neue Altstadt von Touristen überschwemmt wird. Denn in erster Linie soll dies ein Ort für die Frankfurter werden.

Denn schließlich liegen hier die Wurzeln nicht nur für die Kaiserstadt Frankfurt, sondern auch für die Messestadt Frankfurt. Wenn hier zukünftig Altes wiederbelebt wird, ohne dass das Neue komplett ausgeschlossen wird, wird die reichhaltige Geschichte der Stadt ebenso unterstrichen, wie ihre Rolle als moderne Metropole.

Eine weitere Premiere gab es bei dem Rundgang auf dem Hühnermarkt zu sehen. Hier wurde bereits auf einem Teilstück das künftigen „Altstadtpflaster“ verlegt: Viele Menschen werden künftig durch die neue Frankfurter Altstadt flanieren. Ihr Weg führt sie dabei auch über das „Altstadtpflaster“ aus geschlagenem und gesägtem Basalt, ergänzt mit Randsteinen aus Basalt, das einen wichtigen Beitrag zur stadträumlichen Atmosphäre leistet und behindertengerecht gestaltet sein wird.

Dieser Rundgang offenbarte ein weiteres spannendes Kapitel in der Entstehung der neuen Altstadt und dieses Mal wurde besonders deutlich, dass die Vollendung in großen Schritten näher kommt. Bis es soweit ist, werden wir Euch aber sicherlich noch einige schöne Berichte von der derzeit wohl spannendsten Baustelle der Stadt liefern.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.