Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Eine Reise durch die Geschichte der Popmusik

23.08.2017 | 18:04 Uhr | Kultur
Eine Reise durch die Geschichte der Popmusik

Das Museum für Kommunikation widmet sich in seiner neuesten Ausstellung der Geschichte der Popmusik in Deutschland. Es ist eine spannende und sehr vielseitige Geschichte, die bereits in den 1920 begann und mit den Comedian Harmonists ihren ersten internationalen Export hervorbrachte. Das Konzept der Ausstellung wurde vom Museum für Kommunikation in Bern übernommen. Doch außer der Technik und dem prägnanten Namen, der sich natürlich auf den Kult-Hit „Oh Yeah“ des Schweizer Duos YELLO bezieht, hat die in Kooperation mit dem Focke-Museum Bremen als Wanderausstellung konzipierte deutsche Version mit dem Schweizer Vorbild nur noch wenig gemeinsam. Denn alleine die Tatsache, dass Deutschland sehr viel größer ist, als die Schweiz, hat auch dazu geführt, dass die Geschichte der Popmusik in Deutschland sehr viel umfangreicher und vielseitiger ist, als die in unserem schönen Nachbarland.

Die in mehrere Stationen unterteilte Ausstellung ist dabei nicht nur was fürs Auge, sondern auch für die Ohren. Deshalb bekommt man im Eingangsbereich der Ausstellung auch einen Kopfhörer, den man dann an verschiedenen Hörstationen entlang der Ausstellung einstöpseln kann. Hier führen dann zwei Moderatoren durch insgesamt 90 Jahre deutsche Popmusikgeschichte und machen das Ganze quasi zu einer dreidimensionalen Radiosendung. Videoausschnitte, Goldene Schallplatten, BRAVO Cover, Kostüme, Instrumente, Plakate, Platten Cover oder Original-Mobiliar aus dem legendären Beat-Club, der ersten deutschen TV-Sendung für junge Zuschauer, machen diese Reise durch Deutschlands popkulturelle Musikgeschichte zu einem sehr vielseitigen, bunten Erlebnis.

Begleitet wird das Ganze von insgesamt 90 Musiktiteln sowie 90 Radio- und Filmbeiträgen. 140 mitunter sehr unterschiedliche Interpreten, von Marlene Dietrich bis zu den Ärzten, von Nena bis Rammstein oder von Elvis bis James Last, sind dabei zu entdecken. Wer die Ausstellung wirklich komplett erleben möchte, der muss eigentlich mehrere Stunden einplanen – oder einfach mehrfach wiederkommen. Zeit genug ist dafür, denn die Ausstellung „Oh Yeah! Popmusik In Deutschland“ ist noch bis zum 25. Februar 2018 im Museum für Kommunikation zu sehen, bevor sie dann nach Berlin, Leipzig und Stuttgart weiterreisen wird. Es ist eine sehr schön gestaltete Ausstellung, die viele Erinnerungen wachruft, die einem dadurch oft ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und so manchen vergessen geglaubten Ohrwurm wiederbelebt. Wer ein Faible für Popmusik in ihren vielen Facetten hat, der sollte sich diese multimediale Zeitreise nicht entgehen lassen.

Weitere Infos findet Ihr auch unter: www.mfk-frankfurt.de

 

 

Führungswechsel beim Frankfurter 25hours Hotels
Endlich wieder ein Zuhause: Frankfurterin kämpft für neues ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.