Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Erneut schärfere Corona-Regelungen für Frankfurt

15.10.2020 | 17:51 Uhr | Stadtgeflüster
Erneut schärfere Corona-Regelungen für Frankfurt

Die Infektionszahlen steigen und steigen. In Frankfurt liegt die Inzidenz bei 71. Die Lage ist dramatisch, aber Panik sollte trotzdem nicht aufkommen. Viel eher sollten wir uns alle mit Bedacht an die einfachen AHA-Regeln halten, um unseren Teil dazu beizutragen, damit die Zahlen wieder runtergehen. Da sich zwar Viele, aber leider eben nicht Alle gewissenhaft an die Vorgaben halten, wurden die bisherigen Regelungen von Seiten der Stadt nun noch einmal verschärft. Die neuen Maßnahmen sehen folgendermaßen aus: 

1. Es gilt nun im gesamten Innenstadtbereich, dem Anlagenring plus dem Mainufer in Sachsenhausen, ab Montag eine Maskenpflicht. 

2. Die Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr wird um ein generelles Alkoholverkaufsverbot für den gleichen Zeitraum ergänzt. 

3. An den weiterführenden Schulen gilt eine Maskenpflicht im Unterricht, insofern der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann. Beim Schulsport werden weitergehende Einschränkungen geprüft. Nach Möglichkeit soll der Sportunterricht nur kontaktlos und im Freien erfolgen. 

4. Profi-Sportveranstaltungen finden ab jetzt ohne Zuschauer statt. So wird etwa Eintracht Frankfurt das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen wieder ohne Zuschauer austragen 

5. Für öffentliche Veranstaltung gilt eine Höchstgrenze von 100 Teilnehmern. Ausnahmen bedürfen weiterhin eines mit dem Gesundheitsamt angestimmten Hygienekonzepts. 

6. Im öffentlichen Raum wird eine Kontaktbeschränkung auf zehn Personen eingeführt. Analog gilt für private Feiern/ Treffen eine Höchstzahl von zehn Personen. Findet die Feier/ das Treffen im privaten Bereich statt, dürfen diese aus höchstens zwei Hausständen stammen. 

7. Bei alle religiösen Feiern gilt künftig eine Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann. 

8. Erzieherinnen und Erziehern sind gehalten, im Kontakt untereinander und mit anderen Erwachsenen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Im Kontakt mit Kindern gilt dies lediglich, wenn es pädagogisch vertretbar ist. 

Diese Maßnahmen gelten (vorerst) bis Ende Oktober. Hoffen wir, dass diese von Erfolg gekrönt sind. Bleibt gesund und passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf!

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.