Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
April 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Frankfurt feiert das elfte Apfelweinfestival vom 11. bis 20. August

11.08.2023 | 15:18 Uhr | Kultur
Frankfurt feiert das elfte Apfelweinfestival vom 11. bis 20. August

Die Apfelweinkultur ist gelebte Tradition in der Mainmetropole. Von Freitag, 11., bis Sonntag, 20. August, ist dem Nationalgetränk Frankfurts ein eigenes Festival gewidmet. Apfelwein- und Apfel-Liebhaberinnen sowie Liebhaber können sich beim Apfelweinfestival auf ein buntes Bühnenprogramm auf dem Roßmarkt freuen und dabei genüsslich ein Stöffche trinken.
 
„In den nächsten Tagen dreht sich alles rund um den Apfel, egal ob als Stöffche in seiner ganzen Vielfalt oder als kulinarisches Highlight. Wie jedes Jahr ist das Apfelweinfestival ein idealer Treffpunkt für internationale Gäste und Frankfurterinnen und Frankfurter“, sagt Thomas Feda, Geschäftsführer der veranstaltenden Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main.  
 
„Wie wichtig Heimat ist, merken wir nicht erst seit der Globalisierung. Kaum ein anderes Produkt steht so sehr für die Liebe zu unserer Heimat. Das hessische Traditionsgetränk hat seine vielfältigen Liebhaber*innen erreicht. Ob jüngere Menschen, ältere Generationen, Trendsetter, Szenegänger oder Naturschützer, für sie alle ist das Festival ein idealer Treffpunkt, um das Stöffche zu feiern – zusammen mit dem internationalen Publikum dieser Stadt. Und genauso vielfältig ist der Apfelwein, welchen wir dieses Jahr präsentieren“, sagt Martin Heil, Vorsitzender des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien. Er fügt hinzu: „Neben den klassischen Mixvarianten werden wir Keltereien eine große Auswahl an Mixgetränken, sortenreinen Apfelwein, Apfelschaumwein und Cocktails anbieten.“

„Ich freue mich sehr, beim diesjährigen Festival dabei sein zu dürfen und in den nächsten Tagen die Vielfalt des Stöffche zu erleben und zu repräsentieren“, fügt die Frankfurter Apfelweinkönigin Larissa I. hinzu. „Auf dem Apfelweinfestival wurde ich seinerzeit zur Apfelweinkönigin gewählt, es ist also quasi die Heimat meines Amtes. Und jedes Jahr das Highlight in meinem Königinnen-Kalender“, erklärt sie.

Nach dem Festival wird, wie in jedem Jahr, die Erntesaison von den Keltereien eingeläutet. Das Keltern der geernteten Äpfel wird rund acht bis zehn Wochen dauern und die Streuobstwiesenbesitzer werden dazu aufgefordert, ihre Äpfel in die Keltereien zu bringen. Dadurch wird der Erhalt und die Pflege der Streuobstwiesen garantiert, denn sie sind Heimat für unzählige Tier- und Pflanzenarten und prägen die hessische Kulturlandschaft. Jeder kann mit seinem nachhaltigen Konsum und einem regionalen Einkaufsverhalten dazu beitragen, den Schutz der Artenvielfalt in Hessen zu fördern.
 
Gemeinsam mit den größten Keltereien Heil, Possmann, Rapp‘s, Höhl und Nöll wurde ein abwechslungsreiches musikalisches Live-Programm zusammengestellt. Für die richtige Grundlage sorgt unter anderem die Apfelweinwirtschaft „Zum Feuerrädchen“ in Form von Frankfurter Spezialitäten. Aber auch Leckeres vom Grill wie die Handkäsbratwurst und die Kreationen rund um den Apfel, wie Langosch mit Apfelmus oder süßer Flammkuchen mit Apfel, werden auf dem Roßmarkt angeboten.
 
Das Festival ist von Sonntag bis Donnerstag von 11 bis  23 Uhr geöffnet, samstags und sonntags schließt es eine Stunde später. Informationen zu dem Bühnenprogramm finden sich in dem beigefügten PDF.

Foto
Frankfurter Apfelweinfestival, Copyright: #visitfrankfurt, Foto: Holger Ullmann

Download
Bühnenprogramm

Kontakt für die Medien
Eva Majunke,  Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, Telefon 069/247455370, E-Mail majunke@infofrankfurt.de

 

Mehr News

TIPPS