Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Kein Vordereinstieg in Linienbussen - Maßnahme gegen Ausbreitung des Corona-Virus

13.03.2020 | 15:22 Uhr | Service
Kein Vordereinstieg in Linienbussen - Maßnahme gegen Ausbreitung des Corona-Virus

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, bedarf es der Mithilfe von Jedem von uns. Es gibt oft kleine Dinge, die schon hilfreich sind: kein Händeschütteln, Niesen in die Armbeuge, regelmäßig Hände waschen und große Menschenansammlungen meiden – sofern sich das machen lässt. Eine weitere Maßnahme setzt nun traffiQ, die lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt, um. 

Der Empfehlung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes folgend werden die Frankfurter Busverkehrsunternehmen angewiesen, die vordere Tür in den Linienbussen geschlossen zu halten. Diese Maßnahme, über die auch mit Aushängen in den Bussen informiert wird, gilt bis auf Weiteres. Den Fahrgästen stehen die anderen Türen zum Ein- und Ausstieg zur Verfügung. Damit soll eine eventuelle Übertragung des Virus zwischen Busfahrer und Fahrgästen vermieden werden. 

Diese Maßnahme bedeutet auch, dass in den Bussen kein Fahrscheinverkauf mehr stattfindet. Fahrgäste ohne Fahrschein werden gebeten, Tickets an vorhandenen Automaten zu ziehen.

Der RMV hat zudem weitere Infos rund um das Virus herausgegeben, die Ihr HIER findet

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.