Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Mai 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Krieg in der Ukraine – So könnt Ihr in Frankfurt helfen

03.03.2022 | 13:12 Uhr | Service
Krieg in der Ukraine – So könnt Ihr in Frankfurt helfen

Der Fernsehturm leuchtet ab den Abendstunden in den Farben der ukrainischen Nationalflagge, der Streetart-Künstler Justus Becker hat zusammen mit MAIN YARD an einer Hausfassade in der Allerheiligenstraße ein Zeichen gegen Krieg in Form einer großen Friedenstaube angebracht, an den Schulen in Hessen gab es eine Schweigeminute, Tausende haben sich zu friedlichen Protesten gegen den Krieg getroffen – überall in Frankfurt ist die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu spüren. Vielen wollen aber noch mehr tun, um zu helfen. Ganz klar: Jede helfende Hand, jede Spende kann etwas bewirken. Damit die Hilfe auch dort ankommt, wo sie benötigt wird, haben wir ein paar Infos über Hilfsprojekte, Spendenkonten oder besondere Aktionen zusammengetragen:

Frankfurt hilft:

Die Stadt Frankfurt trägt Informationen für ehrenamtlich Engagierte unter https://www.frankfurt-hilft.de/ zusammen. Weitere Infos dazu haben wir Euch HIER in einem gesonderten Newsbeitrag zusammengefasst.

Hessen hilft Ukraine:

Das Hessische Ministerium des Innern und des Sports hat auf einer eigens dafür eingerichteten Seite Informationen für vom Krieg Betroffene sowie für Menschen, die ihre Unterstützung anbieten möchten, zusammengetragen unter: https://innen.hessen.de/hessen-hilft-ukraine

„…täglich Brot für Beregovo“:

Das Hilfsprojekt aus Neu-Isenburg von Jutta Loesch und ihrem Team unterstützt seit 20 Jahren aktiv die Bevölkerung der Stadt Beregovo in der Ukraine mit Hilfsgütern. In diesen schweren Zeiten wird Hilfe natürlich besonders dringend benötigt. Wie Ihr helfen könnt, welche Sachspenden benötigt werden und wo diese abgegeben werden können, lest Ihr unter: https://neu-isenburg.de/buergerservice/rathauspresse/pressemitteilungen/pressemitteilung/neu-isenburg-hilft-ukraine/

Notfall-Nummer für Geflüchtete aus der Ukraine:

Die Stadt Frankfurt hat eine Hotline für geflüchtete Menschen aus der Ukraine oder deren Angehörige und Freundinnen und Freunde in Frankfurt eingerichtet, über die sich diese ab sofort über die Hilfen der Stadt informieren. Unter 069/212-48444 beantworten Mitarbeitende des Jugend- und Sozialamtes Fragen zu Unterbringung und sonstigen Unterstützungsmöglichkeiten der Stadt. Persönlich sind Mitarbeitende von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer erreichbar. Nach dieser Zeit läuft eine Bandansage mit Informationen zu Unterbringungsmöglichkeiten in der Nacht.

Schutzsuchende können auch persönlich zum Besonderen Dienst für Flüchtlinge und Auswärtige in der Mainzer Landstraße 291 kommen. Die Mitarbeitenden dort finden für die Menschen ein Dach über dem Kopf, informieren zu finanzieller Unterstützung und kümmern sich um eine Not-Krankenversicherung. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 bis 11.30 Uhr und montags, dienstags und donnerstags von 13 bis 15 Uhr.

Geldspenden:

Spendenkonto von "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft":

BEH und ADH

IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank

Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine

www.spendenkonto-nothilfe.de

Sonderkonto des Deutschen Roten Kreuz:

IBAN: DE63370205000005023307

BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Ukraine

Da wirklich jeder Euro hilft, sind auch „kleinere“ Spendenaktionen erwähnenswert:

Benefizauktion für die Ukraine-Hilfe – Aufruf an alle Künstlerinnen und Künstler

 Das Atelierfrankfurt veranstaltet in Kooperation mit dem Auktionshaus Christie‘s am Mittwoch, 23. März, um 19 Uhr eine Kunst-Benefizauktion für die Ukraine-Hilfe von medico international unter der Schirmherrschaft von Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig.

Alle professionell arbeitenden Künstlerinnen und Künstler, die diese unterstützen möchten, können bis Mittwoch, 16. März, um 18 Uhr ihre Arbeiten einreichen. Alle weiteren Infos gibt es unter: https://www.atelierfrankfurt.de/portfolio_page/benefizauktion-fuer-die-ukraine/

Bäckerei Huck „Friedenskreppel“:

„Es ist nur ein kleiner Beitrag, aber Nichtstun würde nicht zu uns passen“ postet der Frankfurter Familienbetrieb auf Instagram. Um eben diesen kleinen Beitrag bei der Hilfe für die Ukraine leisten zu können, gibt es ab sofort bis auf unbestimmte Zeit in den Huck-Filialen den „Friedenskreppel“ für 1 Euro. Der gesamte Erlös wird gespendet.

Benefizkonzert für die Ukraine:

Am Donnerstag, 10. März, veranstaltet der Hessische Rundfunk mit dem hr-Sinfonieorchester ein Benefizkonzert für die Ukraine gemeinsam mit dem Land Hessen unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Volker Bouffier sowie zusammen mit dem Rheingau Musik Festival, der Stadt Frankfurt am Main, dem Ensemble Modern, der Oper Frankfurt, der Arbeitsgemeinschaft Frankfurter Chöre und der Alten Oper Frankfurt.

Als Zeichen der Verbundenheit mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine spielt das hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Juraj Valčuha unter anderem den auch als „Europa-Hymne“ bekannten Finalsatz der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Frankfurter Chöre sowie den Ensemblemitgliedern der Oper Frankfurt Monika Buczkowska (Sopran), Judita Nagyová (Alt), AJ Glueckert (Tenor) und Anthony Robin Schneider (Bass). Ferner steht das Cellokonzert von Robert Schumann mit dem Solisten Truls Mørk auf dem Programm. Das Ensemble Modern präsentiert das Stück „Marevo“ der jungen ukrainischen Komponistin Anna Korsun. Die Alte Oper Frankfurt stellt für das Benefizkonzert ihren Großen Saal zur Verfügung.

Das Konzert im Internet, Radio und Fernsehen

Zu erleben gibt es das Konzert im Video-Livestream unter youtube.com/hrsinfonieorchester sowie als Live-Übertragung in hr2-kultur. Das hr-fernsehen sendet zeitversetzt ab 22.30 Uhr.

Benefizkonzert für die Ukraine

Donnerstag, 10. März, 20 Uhr, Alte Oper Frankfurt

Karten gibt es für 29 Euro unter hr-ticketcenter.de und unter Telefon 069/1552000.

Alle Eintrittsgelder werden an das „Bündnis Entwicklung Hilft“ und die „Aktion Deutschland Hilft“ gespendet. Stichwort „ARD/Nothilfe Ukraine“, Spendenkonto: DE53 200 400 600 200 400 600, spendenkonto-nothilfe.de

Wenn Ihr noch weitere Hilfsprojekte oder -aktionen kennt, die wir hier mit aufführen sollten, schreibt uns gerne eine Mail an marketing@trifels.de

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.