Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Nachrückerlisten für Impfwillige im Rhein-Main Gebiet - UPDATE 3

23.04.2021 | 10:13 Uhr | Service
Nachrückerlisten für Impfwillige im Rhein-Main Gebiet - UPDATE 3

Aktuelle Updates findet Ihr unten im Text!

Die Impfkampagne nimmt auch in Hessen langsam Fahrt auf. Dennoch gibt es auch weiterhin Bereiche, in denen das Impfen deutlich schneller und effektiver vonstattengehen könnte. Einer dieser Punkte betrifft den Impfstoff von Astrazeneca. Durch die negativen Schlagzeilen, die diesen Impfstoff begleiten, sind viele Impfwillige enorm verunsichert, sagen ihren Impftermin ab oder erscheinen einfach nicht. Nun geht auch Hessen den nächsten Schritt und macht Bürgerinnen und Bürgern ab 60 Jahren ein Impfangebot mit Astrazeneca. Dennoch kommt es vermehrt dazu, dass vielerorts Impfdosen übrigbleiben. Damit diese nicht weggeworfen werden, haben viele Kreise und kreisfreie Städte Nachrückerlisten eingeführt.

Auch in Frankfurt gibt es jetzt die Möglichkeit, sich für ein Nachrückverfahren anzumelden. Wo es im Rhein-Main Gebiet sonst noch derartige Angebote gibt, haben wir Euch hier einmal zusammengefasst:

Frankfurt: Das Frankfurter Impfzentrum bietet wieder zusätzliche Impftermine für Berechtigte der Priorität 1 bis 3 und Ü60-Jährige an. Infos dazu unten unter "Update vom 27.04."!

Achtung: Aufgrund der steigenden Impfzahlen sind die Kapazitäten der Parkplätze direkt an der Festhalle ausgelastet. Daher werden alle berechtigten Personen gebeten, mit dem öffentlichen Nahverkehr anzureisen beziehungsweise die umliegenden Parkhäuser zu nutzen. Eine Berechtigung zum Parken vor der Festhalle kann nur noch mobilitätseingeschränkten Personen über 80 Jahre mit Begleitperson und allen anderen Personen nur mit entsprechenden Nachweis gewährt werden.

Das Gesundheitsamt und das DRK haben die „Impfbrücke Frankfurt“ eingerichtet. Über diese Plattform können sich ab Freitag, 16. April, impfberechtigte Personen der Priorisierungsgruppen eins und zwei registrieren lassen. Sind Restbestände von Impfdosen vorhanden, werden diese schnell und unbürokratisch an Impfberechtigte verimpft. Nach dem Zufallsprinzip werden die Impfdosen verlost. Die berechtigten Personen werden per SMS benachrichtigt und erhalten innerhalb einer Stunde im Impfzentrum eine Impfung.

Registrierungen für die Impfbrücke Frankfurt sind über den folgenden Link möglich: https://frankfurt.impfbruecke.de/

Kreis Groß-Gerau: Die Impfbörse Groß-Gerau hat nach wenigen Tagen so viele Anmeldungen erhalten, dass das Anmeldeverfahren vorläufig ausgesetzt wurde.

Im Hochtaunuskreis können sich Impfwillige der ersten und zweiten Priorisierungsgruppe, die noch keinen Impftermin haben, per E-Mail an impfzentrum@hochtaunus-kliniken.de auf eine Nachrückerliste setzen lassen.

Eine solche Liste führt auch der Main-Taunus-Kreis. Nach einer Anmeldung per E-Mail an impfnachruecker@mtk.org werden im Fall von übrigbleibenden Kapazitäten die auf der Liste stehenden Menschen per SMS über einen möglichen Termin benachrichtigt. Dies betrifft momentan nur Ü60jährige, die dann den Impfstoff von Astrazeneca im Impfzentrum in Hattersheim verabreicht bekommen.

Für den Rheingau-Taunus Kreis findet Ihr HIER die Informationen, wie Ihr Euch für die Nachrückerliste anmelden könnt.

Im Main-Kinzig-Kreis gibt es zwar ebenfalls eine Liste, die jedoch momentan geschlossen ist, da die Nachfrage enorm ist.

Die Stadt Wiesbaden bietet derzeit kein offenes Nachrückverfahren an.

UPDATE vom 18.04.2021:

Nun hat auch die Stadt Offenbach eine Online-Liste freigeschaltet, in der sich alle Impfwilligen ab 60 jahren eintragen lassen können. Wenn kurzfristig Impfdosen verfügbar sind, da Impftermine nicht wahrgenommen wurden.

UPDATE vom 23.04.2021:

Das Land Hessen hat am Freitagvormittag, 23. April, die Anmeldung zur Corona-Impfung für alle Personen der dritten Priorisierungsgruppe freigeschaltet. Über die Anmeldeplattform des Landes können sich nun alle Berechtigten der ersten drei Priorisierungsgruppen für einen Termin registrieren. Die Registrierung kann über das Online-Portal http://www.impfterminservice.hessen.de oder telefonisch über die Hotlines 116-117 sowie 0611/50592-888 erfolgen.

Berechtigt sind neben allen Personen, die über 60 Jahre alt sind nun beispielsweise Angehörige weiterer Berufsgruppen wie die Feuerwehr, Polizei oder Personal im Lebensmitteleinzelhandel sowie Personen mit bestimmten Erkrankungen. Wer zu welcher Priorisierungsgruppe gehört, ist unter folgendem Link https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-informationen-impfung/corona-impfverordnung-1829940 im Internet.

Auch im Frankfurter Impfzentrum stehen für dieses Wochenende noch ausreichende Termine für die Sonderimpfaktion mit AstraZeneca zur Verfügung. Für die Sondertermine über das Portal Terminland unter https://www.terminland.de/impfzentrum-frankfurt/ können sich weiterhin nur in Frankfurt gemeldete Personen über 60 Jahren anmelden.

Die übrigen Personen aus den zugelassenen Priorisierungsgruppen müssen sich über die Landeshotline anmelden. Gleiches gilt für Personen, die nicht in Frankfurt gemeldet sind. Diese wenden sich bitte an das für sie zuständigen Impfzentrum, an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt oder registrieren sich ebenfalls über das Landesportal.

Update vom 27.04.2021:

Das Impfzentrum Frankfurt in der Festhalle bietet von Mittwoch, 28. April, bis Dienstag, 4. Mai, nun auch unter der Woche Sondertermine für alle unter 60-jährigen Impfberechtigten der Priorisierungsgruppen 1 bis 3 mit dem Impfstoff AstraZeneca an. Natürlich gilt das Angebot auch für alle über 60-Jährigen, die bisher noch nicht geimpft worden sind. Die Anmeldungen für die zusätzlichen Impftermine erfolgen über das Portal Terminland unter https://www.terminland.de/impfzentrum-frankfurt/.

Gesundheitsdezernent Stefan Majer sieht Frankfurt beim Impfen auf dem richtigen Weg: „Für die Aktion stehen circa 5500 Sondertermine zur Verfügung. Zusammen mit den über die Landeshotline vergebenen Terminen erreicht unser Impfzentrum damit seine Maximalkapazität von täglich 4000 Terminen. Mit der Erweiterung auf die nächste Impfpriorität, mit den Impfungen durch unsere mobilen Teams und die zunehmende Zahl an Impfungen durch die Hausärztinnen und Hausärzte können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir rechnen im Mai mit einer großen Zahl an Impfdosen, dann beschleunigen wir nochmal.“

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.