Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Sanierung des Freibads Riedbad Bergen-Enkheim - Frankfurt investiert weiter in die Bäderinfrastruktur

01.02.2021 | 11:19 Uhr | Stadtgeflüster
Sanierung des Freibads Riedbad Bergen-Enkheim - Frankfurt investiert weiter in die Bäderinfrastruktur

(ffm) In ihrer Sitzung am Donnerstagabend, 28. Januar, hat die Stadtverordnetenversammlung der Sanierung des Freibades in Bergen-Enkheim zugestimmt. Der verantwortliche Sportdezernent Markus Frank freut sich über diesen Beschluss, der nicht nur die Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil Bergen-Enkheim erfreut. 157.250 Besucherinnen und Besucher waren im vergangenen Jahr im Riedbad. Davon alleine 89.742 im Freibad. Durch die Corona-Pandemie ein sehr guter Beleg für die Beliebtheit dieses idyllisch gelegenen Freibades. 

„Nachdem wir bereits das Familienbad Bornheim neu bauen und das Rebstockbad ebenfalls erneuern, ist die weitere Revitalisierung des Freibades Riedbad ein grundsätzliches sport- und gesundheitspolitisches Bekenntnis zum Ausbau der Frankfurter Bäderlandschaft,“ stellt der Sportdezernent fest. 

Zur Zukunftssicherung des Standortes wurde durch die BäderBetriebe Frankfurt (BBF) 2019/2020 ein Konzept zur Revitalisierung des Freibades Riedbad Bergen-Enkheim erarbeitet und bereits im Aufsichtsrat der Gesellschaft beschlossen. Mit dem aktuellen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung kann nun der Startschuss für die weiteren Arbeiten gegeben werden. 

Zentrale Ziele der Sanierung sind die Verbesserung der Nutzungsfähigkeit des Freibades für alle Gäste. Die Sanierung des 50-Meter-Schwimmerbeckens, des Sprungbeckens, der Umkleidegebäude und der Badewassertechnik des Freibades werden die Attraktivität des Riedbades steigern. Weiterhin wird ein Lehrschwimmbecken mit optimierten Nutzungsmöglichkeiten für Schulen, Vereine und Kurse sowie ein Erlebnisbecken mit interessanten Attraktionen für die Gäste geplant. Das Konzept zur Revitalisierung erfolgt unter der Prämisse der Kostenoptimierung für Bau und Betrieb. So werden die Energiekosten durch Photovoltaikanlagen maßgeblich gesenkt und Beckenabdeckungen verhindern einen Wasserverdunstungsverlust. 

Boris Zielinski, Geschäftsführer der Frankfurter Bäder, erläutert: „Mit der Revitalisierung des Freibades Riedbad in Bergen-Enkheim unter Berücksichtigung der Umwelt- und Wirtschaftlichkeitsanforderungen gewinnen nicht nur die treue Fangemeinschaft unserer Schwimmbäder, sondern auch alle Institutionen wie Schulen, Kitas und Vereine der Stadt Frankfurt.“ 

Stadtrat Frank sagt: „Ich freue mich, dass die Stadtverordneten dem Vorschlag aus dem Magistrat folgen und den Baumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von rund 15 Millionen Euro für das Freibad Bergen-Enkheim zustimmen. Diese Investition ist nicht selbstverständlich, gerade vor dem Hintergrund der beiden großen Investitionsmaßnahmen in Bornheim und am Rebstock. Wir können nun die Ausführungsplanungen beauftragen, um den vorgesehenen Baubeginn im Herbst 2022 einzuhalten.“

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.