Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

SCHIRN feiert großen Erfolg mit CHAGALL Ausstellung – Öffnungszeiten werden verlängert

06.01.2023 | 16:54 Uhr | Kultur
SCHIRN feiert großen Erfolg mit CHAGALL Ausstellung – Öffnungszeiten werden verlängert

Schon im Vorfeld hatte die Ausstellung „Chagall. Welt in Aufruhr“ viel Interesse hervorgerufen. Seit der Eröffnung am 04. November 2022 hat dieses Interesse nicht nachgelassen – im Gegenteil. Bereits mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher haben sich diese überraschende, spannende und vielschichtige Ausstellung in der Schirn Kunsthalle Frankfurt angeschaut. Um diesem sehr positiven Zuspruch besser gerecht werden zu können, verlängert die Schirn ab dem 13. Januar 2023 die Öffnungszeiten der beliebten Chagall-Schau freitags und samstags bis 22 Uhr. Damit haben jetzt noch mehr Menschen die Gelegenheit, entspannt nach Feierabend die Ausstellung zu besuchen.

Die Erfolgsmeldung aus der Schirn beschränkt sich aber nicht auf die reinen Ausstellungsbesuche. Auch das umfangreiche Bildungs- und Vermittlungsprogramm sowie die Veranstaltungen zur Ausstellung erfreuen sich sehr großer Nachfrage. Bereits zwei Wochen nach Eröffnung waren alle öffentlichen Führungen ausgebucht, ebenso innerhalb kürzester Zeit die zusätzlich angebotenen Termine. Insgesamt wurden bislang nahezu 1.600 Führungen und Veranstaltungen zur Ausstellung durchgeführt und eingeplant. Ein besonderer Fokus liegt auf jungen Menschen und Schulklassen. Rund 3000 Kinder und Jugendliche nahmen schon mit ihrer Klasse an einer Führung durch die Ausstellung teil, etwa die Hälfte davon in Verbindung mit einem praktischen Workshop.

Die Schirn bietet zudem auch weiterhin verschiedene digitale und analoge Vermittlungsformate, die individuell begleitend zum Ausstellungsbesuch oder zur Vor- und Nachbereitung genutzt werden können und sich wie alle anderen Angebote großer Beliebtheit erfreuen. Der online und in der Schirn angebotene Audioguide wurde bisher rund 43.000 Mal gehört und das kostenfreie Digitorial® (www.schirn.de/digitorial) rund 35.000 Mal aufgerufen. Auf dem SCHIRN MAGAZIN erscheinen zur Ausstellung zudem ein Podcast und weiterführende Artikel. Auch der Katalog und das Begleitheft zur Ausstellung sind sehr stark nachgefragt.

Sebastian Baden, Direktor der Schirn, betont: „Der enorme Zuspruch auf unsere große Chagall-Ausstellung erfüllt mich und das gesamte Schirn-Team mit großer Freude – ein schöner und anspornender Auftakt in das neue Jahr. Vor allem zeigen die vielen positiven Rückmeldungen unserer über 100.000 Gäste und das sehr große Interesse an unseren zahlreichen Vermittlungsangeboten die intensive Auseinandersetzung mit Marc Chagalls bislang wenig bekannter Kunst der 1930er- und 1940er-Jahre.“

Noch bis 19. Februar 2023 beleuchtet die Ausstellung eine bislang wenig bekannte Seite des Schaffens des großen Künstlers: Zu sehen sind Werke Chagalls aus den 1930er- und 1940er-Jahren, in denen sich seine farbenfrohe Palette zunehmend verdunkelt. Sein künstlerisches Schaffen in diesen Jahren berührt zentrale Themen wie Identität, Heimat und Exil. Mit rund 60 eindringlichen Gemälden, Papierarbeiten und Kostümen der 1930er- und 1940er-Jahre zeichnet die Ausstellung die Suche des Künstlers nach einer Bildsprache im Angesicht von Vertreibung, Verfolgung und Emigration nach. Für die Präsentation konnte die Schirn bedeutende Leihgaben aus zahlreichen deutschen und internationalen Museen, öffentlichen wie privaten Sammlungen gewinnen.

VERLÄNGERTE ÖFFNUNGSZEITEN

Die Schirn bietet ab dem 13. Januar 2023 bis zum Ende der Ausstellung zusätzlich freitags und samstags lange Öffnungszeiten an. Die Ausstellung „Chagall. Welt im Aufruhr“ ist dann Mittwoch bis Samstag von 10 bis 22 Uhr sowie Dienstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Weitere Infos findet Ihr HIER

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.